deenfritptrues

Home

Kostenübernahme an reale Mietpreise anpassen

mietpreissteigerungUm den steigenden Mietkosten Rechnung zu tragen, müssten nach Ansicht der Kreistagsfraktion DIE LINKE die Sätze für die Mietkosten von SozialleistungsempfängerInnen dynamisch angepasst werden. Allein im Jahr 2017 betrugen die Mieterhöhungen durchschnittlich 7 Prozent.

Der bisherige Zuschlag müsste deutlich angehoben werden, damit zum einen Wohnungslosigkeit verhindert wird und zum anderen SozialleistungsempfängerInnen nicht nur Wohnungen in benachteiligten Wohngebieten anmieten können. Selbst wenn für einige Stadtteile in den kreisangehörigen Städten eine um zehn Prozent höhere Miete anerkannt wird, sind in diesen Stadtteilen kaum Wohnungen zu den aktuell anerkannten Kosten der Unterkunft  zu finden. Eine vielfältige Mischung der Bewohnerstruktur wird damit verhindert. Doch genau diese sollte erklärtes gesellschaftliches Ziel sein, damit sich niemand ausgegrenzt fühlt und ein gutes soziales Miteinander möglich ist.

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © Kreistagsfraktion DIE LINKE ME. All Rights Reserved.

X

Right Click

No right click © Urheberrechte bei der Kreistagsfraktion DIE LINKE ME