deenfritptrues

Home

Problem richtig erkannt – aber auf Kreisebene lösen!

problemIm nächsten Kreisausschuss für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus (AWKT) am 17.05.2018 hat die CDU den Antrag eingebracht, sich mit den Problemen der Firmenübergabe von kleineren und mittleren Familienbetrieben zu befassen. Dieses Vorhaben wird auch von der Linksfraktion im Kreistag unterstützt. „Denn es kann uns nicht egal sein, ob alteingesessene Betriebe in Zukunft nicht mehr erhalten werden bzw. in neue Besitzverhältnisse geraten, die wesentlich schlechtere Bedingungen für die Betroffenen mit sich bringen,“ so der Kreistagsabgeordnete Rainer Köster.

Im Unterschied zur CDU will DIE LINKE allerdings kein externes Institut mit der Analyse und Lösung dieser Probleme beauftragen, sondern diese unter Beteiligung der hier bestehenden regionalen Fachverbände „vor Ort“ angehen. Das könnte zum Beispiel in einer Sondersitzung oder Klausurtagung des AWKT mit der IHK, der Handwerkskammer und den Gewerkschaften geschehen.

Denn auch letztere sind davon betroffen, wenn zum Beispiel infolge von Firmenschließungen oder sogenannten. „feindlichen Übernahmen“ Arbeitnehmer gekündigt werden.

Dass dafür aber viel Geld für Untersuchungen durch außenstehende Firmen ausgegeben wird, vermag die Kreistagsfraktion DIE LINKE nicht einzusehen. „Denn wer sollte uns von daher unbedingt schlauer machen – noch dazu für viel Geld – als wir im Kreis Mettmann uns durch eigene Anstrengungen und guten Willen selbst machen könnten?“ so Rainer Köster weiter.

Ilona Küchler ergänzt: „Klug beraten ist, wer die Nachfolgeplanung früh angeht. Da sich Unternehmen unterscheiden, müssen individuelle Lösungen her, die die unterschiedlichen Ausgangslagen berücksichtigen. Insofern können wir auch kein Patentrezept eines Externen erwarten. Gespräche mit Unternehmern sowie den erwähnten Interessenvertretern, wie Rainer Köster sie vorschlägt, bringen uns da sicher weiter.“

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © Kreistagsfraktion DIE LINKE ME. All Rights Reserved.

X

Right Click

No right click © Urheberrechte bei der Kreistagsfraktion DIE LINKE ME